Karl-Heinz Zillmer-Preis für verdienstvolles verlegerisches Handeln

Der »Karl-Heinz Zillmer-Preis« ehrt alle zwei Jahre Personen des literarischen Lebens, die sich durch besonders mutige und weitreichende Entscheidungen und großen persönlichen Einsatz um die Literatur verdient gemacht haben. Stifter des mit 10.000 Euro dotierten Preises ist der Hamburger Diplom-Ingenieur Karl-Heinz Zillmer. Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury.

 

Die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger:

Jörg Sundermeier (2016)

Daniel Beskos und Peter Reichenbach (2015)

Dr. Andreas Rötzer (2012)

Heinrich von Berenberg (2010)

Jürgen Christian Kill (2008)

Michael Zöllner (2006)

Ulrich Keicher (2004)

Urs Engeler (2002)

Stefan Weidle (2000)

Johann P. Tammen (1998)

Dr. Josef Kleinheinrich (1996)

Katharina Wagenbach-Wolff (1994)

 

 

Karl-Heinz Zillmer-Stiftung