XO'DO-ALLOKAN-NU – DAS WORT AM ENDE DES HÖRERS LIVE-HÖRSPIEL ZWISCHEN BÉNIN UND DEUTSCHLAND

Performance I 11. bis 27. August 2017 I Ladenlokal in St. Georg

© Heinrich Holtgreve

© Heinrich Holtgreve

Ist es möglich, die räumliche Distanz zwischen der afrikanischen Stadt Cotonou im Bénin und Hamburg zu überwinden? Einen Versuch ist es wert, dachten sich die Künstlerkollektive »Pool« (Hamburg) und »Katoulati« (Cotonou) und taten sich zusammen. Das Ergebnis können Sie austesten bei einem Live-Hörspiel in einem als Call-Shop eingerichteten Ladenlokal in St. Georg. Geschichtenerzähler/innen prägen in Benin den Alltag und bewahren die Kultur, sie erzählen Märchen und Geschichten, die oft nicht schriftlich festgehalten sind. Im Call-Shop hören Sie Geschichten aus beiden Städten – sowohl live als auch über den Telefonhörer, auf deutsch und Fon – einer der meistgesprochenen Sprachen im Bénin (und anderen Ländern in Westafrika), denn in Cotonou findet zeitgleich eine Performance statt. Persönliche, politische und kommerzielle Erzählungen fließen hier zusammen, und die Besucher sind eingeladen, zuzuhören, nachzufragen oder sich als Erzähler einzubringen.

 

Termin: Freitag, 11. August bis Sonntag, 27. August

Ort: Repsoldstr. 49, 20097 Hamburg

DAS WORT AM ENDE DES HÖRERS

Förderprojekt