BALAGAN BODY – Der Körper in Extremzuständen

Tanz | 31. Januar bis 3. Februar 2018 | Kampnagel

In ihrer deutsch-israelischen Tanzproduktion »BALAGAN BODY« erforscht Patricia Carolin Mai den Körper als Archiv persönlicher und kultureller Erinnerungen. Anhand der eigenen Biografie und der des israelischen Tänzers Dror Liberman untersucht sie, wie verschiedene Menschen Extremzustände erleben und verarbeiten. In einem Duett treten die beiden in einen physischen Dialog und setzen sich dabei mit ihrem »Balagan Body« – hebräisch für »Chaoskörper« – auseinander.

 

Termine: Mittwoch, 31. Januar bis Samstag, 3. Februar, jeweils 20.00 Uhr

Ort: Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

www.kampnagel.de

 

Förderprojekt