BENZENE - Kunst in der Tankstelle - Public Manufacturing der »Destille Losmann«

15.07.2018, 17:00

Beim Projekt »BENZENE« in einer ehemaligen Tankstelle in der Rentzelstraße steht der namengebende Kraftstoff – benzene ist die englische Bezeichnung für Benzol – metaphorisch für die explosiven Verbindungen, die hier zwischen Studierenden und Absolventen der Hochschule für bildende Künste (HfBK) und anderen Hamburger Künstlern ermöglicht werden. Initiiert und kuratiert von der Künstlerin Lena Schrammsind jeden Monat experimentelle Ausstellungen zu sehen. ...

Im Juli können die Besucher bei einer Kulinarik-Performance dem Duo »Destille Losmann« dabei zusehen, wie sie essbare Produkte herstellen. Die beiden Künstlerinnen werden im ehemaligen Tankstellenraum eine Manufaktur errichten und passend zur beginnenden Erntezeit ein Produkt aus Gurken kreieren. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe SYMPOSION, mit der BENZENE die Kombination aus Kulinarik und Kunst erprobt. Im August sind unter dem Titel »No regrets« Arbeiten des HfBK-Absolventen Jon Merz zu sehen. Das Projekt BENZENE wird gefördert durch die Kulturstiftung Zillmer unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung. 

Termine:
Public Manufacturing der »Destille Losmann«: Sonntag, 15. Juli um 17 Uhr 
Eröffnung »No regrets«: Freitag, 3. August 2018 um 19 Uhr; Ausstellung von Samstag, 4. bis Mittwoch, 8. August 2018 (Öffnungszeiten: Samstag/Sonntag: 15–18 Uhr, Montag–Mittwoch: nach Vereinbarung unter info@benzene.ch) 

Ort: Rentzelstraße 36-40, 20146 Hamburg

www.facebook.com/benzene.ch