Wir treiben die Liebe auf die Weide – Das musikalische Erbe der DDR neu entdeckt

09.08.2019, 20:30

Im Rahmen des Internationalen Sommerfestivals, das vom 7. bis zum 25. August 2019 auf Kampnagel stattfindet, präsentiert die junge Regisseurin Lea Connert zusammen mit Carsten »Erobique« Meyer und Paul Pötsch das Konzerthappening »Wir treiben die die Liebe auf die Weide«. Darin widmen sie sich dem musikalischen Erbe der DDR der 1960er und -70er Jahre. Damals entstand eine Reihe von Songs mit einem Bekenntnis zu Jazz, Afrobeat, Schlager, Soul und Funk, die im Widerspruch zum grauen Klischee-Bild der DDR stehen. Angereichert mit dokumentarischem Material, erwecken die Künstler*innen gemeinsam mit einer Showband die Stücke bekannter Musiker*innen wie Uschi Brüning, Nina Hagen und Manfred Krug zu neuem Leben. Und feiern so die besondere Bedeutung der Musik, ihre versteckte Widerstandskraft und ihre softe Subversivität. 

Termine: 7. bis 9. August 2019 jeweils um 20.30 Uhr,

10. August 2019 um 19 Uhr und 22.15 Uhr

11. August 2019 um 20.30 Uhr

 

Ort: Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

Zu der Veranstaltungsseite geht es hier.