Comment ça va, nasara?

15.11.2019, 20:15

Ein Abend an der Grenze des Verhandelbaren: In »comment ça va, nasara?« lenken die jungen Performerinnen Anna Kuch und Meera Theunert den Blick auf sich als weiße Mitglieder einer Gesellschaft, in der Weißsein die Norm und damit unsichtbar ist. Dabei legen sie schonungslos ein rassistisches Erbe offen, das sie geglaubt haben, ablehnen zu können. Ausgangspunkt ist ein mehrmonatiger Aufenthalt in Burkina Faso. Aus Aufnahmen und Interviews aus dieser Zeit kreieren sie einen audiovisuellen Strom zwischen konzentriertem Chaos und kritischer Poesie.

Termine: 15. November und 16. November 2019 um 20:15 Uhr, 17. November um 18:00 Uhr

Ort: LICHTHOF Theater, Mendelssohnstraße 15, 22761 Hamburg

Zu der Veranstaltung geht es hier.