Erste Förderrunde des Fonds »Kunst kennt keinen Shutdown« | 162 freie Künstler*innen werden mit insgesamt 380.000 Euro unterstützt – Antragslage macht weiteren hohen Bedarf deutlich

Die Bandbreite der geplanten Formate reicht von virtuellen Ausstellungen, Podcasts, Streaming und Austauschplattformen bis zu Hofkonzerten, künstlerischen Recherchen, Kunst im öffentlichen Raum, Romanen und Künstlerbüchern.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung als PDF