Die Hamburgische KulturstiftungDafür stehen wir!

Die Hamburgische Kulturstiftung

Die Hamburgische Kulturstiftung ist eine privatrechtliche Stiftung mit Sitz in Hamburg. Unter dem Motto »Talente fördern – Zukunft stiften!« setzt sie sich für Junge Kunst und Kultur sowie Kinder- und Jugendkultur in der Hansestadt ein. Dabei vereint die Kulturstiftung unter ihrem Dach insgesamt 14 Stiftungen und zwei Nachlässe. Mit einem Gesamtkapital von rund 8 Millionen Euro unterstützt sie die Vorhaben junger Künstler und wirkt als Mittlerin zwischen privaten Förderern, Wirtschaft und Kultur.

Gegründet wurde die Hamburgische Kulturstiftung 1988, um die zeitgenössische Kunst und Kultur in Hamburg nachhaltig zu unterstützen. Die privatrechtliche Stiftung sollte zu einer Zeit, als Kultursubventionen drastisch gekürzt wurden, den Rückgang öffentlicher Mittel mit neuen Fördermodellen ausgleichen. Das Konzept ging auf: Seit ihrer Gründung hat die Hamburgische Kulturstiftung mehr als 1.600 Projekte aller Sparten unterstützt: Bildende Kunst, Fotografie, Film, Literatur, Musik, Tanz, Theater, Performance sowie Kinder- und Jugendkulturprojekte.  

Förderschwerpunkte

Die Hamburgische Kulturstiftung will neue Trends in der Kultur aufspüren und aktiv begleiten. Zurzeit fördert die Kulturstiftung gemeinsam mit den Treuhandstiftungen unter ihrem Dach pro Jahr mehr als 120 künstlerische Vorhaben.

Im Fokus der Förderung steht die Förderung des künstlerischen Nachwuchses aller Sparten – Theater, Tanz, Musik, Bildende Kunst, Film und Literatur sowie Kinder- und Jugendkultur. Mit ihrem Engagement ermöglicht die Stiftung besonders den jungen Talenten, die am Beginn ihrer Karriere stehen, Projekte in Hamburg zu verwirklichen und erleichtert ihnen den Einstieg in die Professionalität.

Als Förderstiftung legt die Hamburgische Kulturstiftung keine eigenen Programme auf, sondern setzt auf den Ideenreichtum und die Wagnisse der jungen Kulturschaffenden. Die Künstler können sich mit ihren Ideen bewerben und Anträge stellen. Die Auswahl der Projekte aus den ca. 280 jährlich eingehenden Anträgen erfolgt durch die Gremien (Vorstand und Stiftungsrat) und es werden externe Gutachter zu Rate gezogen. Alle von der Kulturstiftung geförderten Projekte müssen einen Bezug zur Stadt Hamburg aufweisen.

Fundraising, Kooperationen und Brückenschlag zwischen Kultur und Wirtschaft

Die Hamburgische Kulturstiftung ist mit einem vergleichsweise geringen Kapital ausgestattet und betreibt deshalb aktives Fundraising, bestehend aus einem Freundeskreis, Benefizveranstaltungen und Projektpatenschaften. Darüber hinaus schmiedet sie als aktive Mittlerin zwischen privaten Förderern, weiteren Stiftungen, Wirtschaft und Kultur stetig neue Kooperationen mit Partnern, die sich gemeinsam für eine kulturell aktive, lebendige Stadtgesellschaft stark machen. Weiterhin bietet die Hamburgische Kulturstiftung die Möglichkeit, sich unter ihrem Dach mit einer eigenen Stiftung zu engagieren. Vor allem bei länger angelegten Projekten für Kinder und Jugendliche aus dem Bereich der kulturellen Bildung, bei denen eine kontinuierliche Förderung ausschlaggebend für den Erfolg ist, arbeitet die Kulturstiftung mit anderen Stiftungen zusammen oder unterstützt sie gemeinsam mit Stiftungen unter ihrem Dach.

Es ist eine schöne Hamburger Tradition, dass die Bürger sich für ihre Stadt einsetzen. Ohne ihr Engagement und ihre Aufgeschlossenheit wären viele Kulturprojekte nicht möglich. Profunde Kenntnis des kulturellen Geschehens, Einblick in die aktuellen Trends der Hamburger Kulturszene sowie ein gutes Netzwerk zu Hamburgs Kulturschaffenden macht die Hamburgische Kulturstiftung zum idealen Partner in der Kulturförderung. Es ist der Stiftung ein großes Anliegen, zwischen Unternehmern, privaten Förderern und Kulturschaffenden zu vermitteln und sie für ungewöhnliche kulturelle Projekte zu begeistern. In Kunst zu investieren, ist immer eine gute Entscheidung, auch wenn sich der Gewinn nicht auf dem Kontostand zeigt. Denn ganz gleich ob das das künstlerische Ergebnis nun verwegen, provokant, sperrig, amüsant oder schrill ist – Kunst und Kultur erweitern den Horizont, regen Diskussionen an und halten unsere Stadt lebendig!