Informationen zur Antragstellung

1. Lesen Sie sich bitte unsere Förderkriterien durch und prüfen Sie, ob das von Ihnen geplante Projekt diese Kriterien erfüllt.

2. Berücksichtigt werden nur fristgemäß eingereichte vollständige Anträge. Die aktuellen Antragsfristen finden Sie hier.

3. Förderanträge sind ausschließlich in schriftlicher Form an folgende Adresse einzureichen:
Hamburgische Kulturstiftung
Hohe Bleichen 18
20354 Hamburg

4. Bitte reichen Sie die Unterlagen (ausgenommen die Arbeitsproben) in dreifacher Ausführung, einseitig bedruckt, weder geheftet noch gebunden ein und versehen Sie den Antrag mit Seitenzahlen. Ein Förderantrag bei der Hamburgischen Kulturstiftung umfasst:

  • das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular zum Förderantrag
  • eine detaillierte Projektbeschreibung mit folgenden Informationen: Konzept, Zeit und Ort des geplanten Vorhabens, Mitwirkende (jeweils mit kurzem Lebenslauf)
  • einen aussagekräftigen Finanzierungsplan mit folgenden Eckdaten: Kostenkalkulation mit Übersicht über die geplanten Ausgaben mit Angabe der einzelnen Positionen, Einnahmenkalkulation (bitte vermerken, welche Mittel sicher und welche noch ungesichert sind, z. B. bei offenen Anträgen bei anderen Fördereinrichtungen), bei der Hamburgischen Kulturstiftung beantragte Fördersumme (max. 15.000 Euro)
  • Arbeitsproben bisheriger künstlerischer Arbeit (bitte keine CD-Roms oder DVDs, sondern USB-Sticks gesondert per E-Mail gesendete Links)

5. Wenn Ihr Antrag bei der Hamburgischen Kulturstiftung eingegangen ist, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung.

6. Es dauert etwa zehn Wochen, bis Vorstand und Stiftungsrat der Hamburgischen Kulturstiftung über die Förderung entschieden haben. Sie werden schriftlich benachrichtigt, ob Ihr Projekt gefördert wird oder nicht.