Start Off – Killing in the name of

05.03.2020, 20:15

Seit 2008 ermöglicht der »Start Off«-Wettbewerb Regieabsolvent*innen der Theaterakademie Hamburg und Regieassist*innen der Hamburger Theater, sich mit den Produktionsbedingungen der Off-Theaterszene vertraut zu machen und ihre Arbeit der Öffentlichkeit vorzustellen. Eine Jury prämiert das überzeugendste Konzept, und das LICHTHOF Theater stellt Raum, Technik und ein Produktionsbudget für die Inszenierung zur Verfügung. In diesem Jahr präsentiert die junge Regisseurin Alicia Geugelin das dokufiktionale Musikschauspiel »Killing in the name of«. 4 Menschen in einem Raum planen ein Attentat, um die Welt von Ungerechtigkeit zu befreien.

Dafür ist jedes Mittel legitim, wenn es dem höheren Zweck dient. Die Schauspieler*innen verhandeln die Frage, was den Freiheitskämpfer von der Terroristin unterscheidet. Auf Basis von literarischem und dokumentarischen Material werden persönliche Geschichten von Täter*innen erzählt. Das Publikum wird zum Spielball in der Rolle zwischen Richter*in und Kompliz*in.

»Start Off« ist eine Kooperation von der Hamburgischen Kulturstiftung, dem LICHTHOF Theater und der Theaterakademie und wird von der Mara und Holger Cassens-Stiftung gefördert.

 

Termine: 28. Februar bis 8. März 2020

Ort: LICHTHOF Theater, Mendelssohnstraße 15, 22761 Hamburg

Zu der Veranstaltung geht es hier.