Sand Sand Sand – das Gerippe der Welt

20.08.2022, 11:00

In der Ausstellung "Sand, Sand, Sand", kuratiert von Katja Schroeder, beschäftigen sich internationale Bildende Künstler*innen und Musiker*innen mit dem Material Sand als Medium für die Auseinandersetzung mit den Spuren der Kolonialgeschichte, der Wiederaneignung indigenen Wissens und ihren jeweils unterschiedlichen Zugängen zur Welt. Sie beleuchten Sand als "Gerippe der Welt", als Fundament moderner Kultur und Technologien, die unsichtbare aber grundlegende Zutat gebauter Lebensräume und digitaler Kommunikationsgeräte. Im Hamburger Kunsthaus schaffen sie einen Raum, in dem sie flüchtige Sounds, gemalte Bühnenprospekte, Kostüme sowie textile und mineralische Bilder zu einer räumlichen und akustischen Installation verschmelzen lassen.

Gefördert durch eine Projektspende der Claussen-Simon-Stiftung.

Foto © Ruth May

weitere Termine:

die Austellung läuft noch bis zum 2. Oktober 2022

zu der Veranstaltung geht es hier.