Stiftungen unter unserem Dach

In keiner anderen Stadt in Deutschland gibt es so viele Stiftungen wie in Hamburg. Die vielen großen und kleineren Stiftungen leisten mit ihrem privaten Engagement Jahr für Jahr einen enormen Anteil an der Kulturförderung von Deutschlands Stiftungshauptstadt. Auch unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung gibt es die Möglichkeit, sich als Stifter oder Stifterin mit einem individuell gestalteten Stiftungszweck gezielt und vor allem nachhaltig für Kunst und Kultur einzusetzen. Die Stiftung kümmert sich derzeit um neun unselbstständige und eine selbstständige Treuhandstiftung, vier Stiftungsfonds sowie ein Vermächtnis und einen Nachlass. Im Jahr 2016 haben sie Projekte und Kulturpreise mit einem Gesamtvolumen von rund 150.000 Euro gefördert. Hier stellen wir Ihnen die Stifter, ihre Stiftungen und ihre Projekte vor und zeigen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten auf, selbst als Stifter langfristig Gutes zu tun.

Treuhandstiftungen

  • Feldtmann Kulturell-Stiftung (Verbrauchsstiftung)
  • Dr. Ursula Kuhn Musikstiftung
  • Karl-Heinz Zillmer-Stiftung
  • Kunst- und Literaturstiftung Petra und K.-H. Zillmer
  • Kulturstiftung Zillmer (Verbrauchsstiftung)
  • CORA-Kunststiftung
  • Richard Schönfeld-Stiftung
  • weitere Verbrauchsstiftung (Stifterin möchte ungenannt bleiben)
  • Stiftung Stendar-Feuerbaum
  • Irmgard Heilmann-Stiftung (selbstständige Stiftung)

Stiftungsfonds

  • Dr. Margitta und Dietmar Lambert-Stiftungsfonds
  • Stiftungsfonds für junge Musiker und Sänger (Verbrauchsfonds)
  • Ingeborg und Hellmuth Spielmann-Stiftungsfonds
  • KinderKulturFonds

Vermächtnis/Nachlass

  • Vermächtnis Rita Tanck-Glaser
  • Nachlass Werner Burkhardt

Gemeinsam etwas anschieben!

Performance »Lust II«© Paula Reissig