Die Hamburgische KulturstiftungDafür stehen wir!

Unter dem Motto »Talente fördern – Zukunft stiften!« setzt sich die Hamburgische Kulturstiftung für den künstlerischen Nachwuchs sowie Kinder- und Jugendkultur in der Hansestadt ein. Seit ihrer Gründung im Jahr 1988 konnte sie mehr als 1.900 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 15 Mio. Euro (Stand: Ende 2019) unterstützen.

Im Fokus steht die Förderung des künstlerischen Nachwuchses in den Sparten Darstellende Kunst (Theater, Tanz, Performance, Musiktheater), Bildende Kunst, Musik, Literatur, Film, Fotografie, Kinder- und Jugendkultur sowie interdisziplinäre Vorhaben. Als Förderstiftung legt die Hamburgische Kulturstiftung keine eigenen Programme auf, sondern setzt auf den Ideenreichtum und die Wagnisse der jungen Kulturschaffenden. Durch ihre Projektförderung ermöglicht sie Talenten, die am Beginn ihrer Karriere stehen, ihre Vorhaben in Hamburg zu verwirklichen und erleichtert ihnen so den Einstieg in die Professionalität.

Die Hamburgische Kulturstiftung ist mit einem vergleichsweise geringen Kapital von rund 8 Millionen Euro (inkl. der Unterstiftungen) ausgestattet. Daher akquiriert sie die Mittel für die Kulturförderung Jahr für Jahr erneut durch aktives Fundraising, wie z. B. einen Freundeskreis, Benefizveranstaltungen und Projektpatenschaften. Als Mittlerin zwischen privaten Förderern, Unternehmen, anderen Stiftungen und Kultureinrichtungen initiiert sie außerdem Kooperationen für die längerfristige Förderung von wichtigen kulturellen Projekten. Darüber hinaus verwaltet die Kulturstiftung unter ihrem Dach 16 Treuhandstiftungen, Fonds und Nachlässe sowie eine selbstständige Stiftung. So kann die Hamburgische Kulturstiftung momentan ca. 150 künstlerische Vorhaben pro Jahr mit rund 1 Mio. Euro unterstützen.