The Great Report – Schattenseiten des globalen Handels 

19.01.2020, 18:00

In einer begehbaren Installation zeigt der Hamburger Choreograf Moritz Frischkorn Eindrücke seiner Reise durch die Schattenseiten globaler Handelsprozesse. Zusammen mit Fotograf Robin Hinsch, der Filmemacherin Paula Hildebrandt und der Sound-Künstlerin Nour Sokhon sind Bilder von horrenden Öl-Verschmutzungen im Niger-Delta, ein Film über die unablässige Suche nach dem Paradies auf Kreta und eine vielstimmige Sound-Installation über fehlendes Müllmanagement und Landgewinnung in Beirut entstanden. Die Fotos, Filme und Töne werden von der Tänzerin Maria F. Scaroni in einer Performance miteinander in Verbindung gesetzt und körperlich erfahrbar gemacht.  Die Besucher*innen erwartet ein vielstimmiges Orakel, das von den Steuerungsmechanismen des Welthandels, der Abhängigkeit von Ressourcen, aber auch von der Suche nach Momenten der Sorglosigkeit und kollektiv gestifteter Hoffnung erzählt.

Termine: 16. - 18. Januar, je eine Vorstellung um 19 Uhr und 20:30 Uhr

19. Januar, je eine Vorstellung um 18 Uhr und 19:30 Uhr

Ort: Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

Zu der Veranstaltung geht es hier.